Sonntag, 15. Oktober 2017

Resultat nach Upgrade auf Ubuntu 16.04.3

Habe es gewagt: Upgrade von Vinux auf Ubuntu 16.04.3 und es funktioniert fast vollständig

Habe vorgestern dann doch mal aktualisiert. Nutzte zuletzt Vinux 5.1. Doch irgendwie wollte ich nicht das 16.04 missen, zumal dieses bis April oder Mai 2021 unterstützt wird. Und es hat soweit geklappt, außer dass ich im Low-Graphics-Mode arbeite und deshalb auch keine Bildschirmeinstellungen machen kann.

Nach dem Upgrade war zunächst meine Mateleiste weg, was aber daran lag, dass das Paket „mate-desktop“ nicht mitaktualisiert wurde.

Nun nutze ich also Mate 1.12, aber viel hat sich nicht geändert. Mein Caja ist also nun in Version 1.12 vorhanden. Einen bestimmten Teil an Paketen hatte ich ohnehin schon von Vinux auf 16.04-Niveau.

Alles in Allem hat das Upgrade soweit geklappt. Komisch, dass das System läuft, obwohl 16.04 eigentlich eine extra Boot-Partition benötigt, um zu funktionieren, was bei 14.04 nicht vorausgesetzt wurde.Ich sehe in naher Zukunft keinen Wechsel zu Arch oder Antergos auf mich zukommen, doch dazu folgt an anderer Stelle etwas.